NEWS

Vortag: Private Energiewende

Die private Energiewende: Energieeinsparungen und Solarenergienutzung

 

mit Dipl.Ing. Walter Guevara

 

Freitag, 2. Dezember 2022 | 18:30 Uhr
Saal des KulturA,
Otto-Grot-Straße 90
Teilnahme kostenlos
Herr Guevara war bis zum Ruhestand in leitender Funktion im Bereich des Energiemanagements tätig. Er gibt Tipps und Infos zur Umsetzung der Energiewende.
Nach dem Input können Fragen gestellt werden.
„Die Energiewende ist eine Gemeinschaftsaufgabe - selbst zu handeln, ist mitentscheidend. Die Energiewende ist technisch machbar, ökologisch notwendig und ökonomisch die bessere Alternative.“ (Walter Guevara)

Planungsworkshop - BMX-Anlage am Westensee

Die BMX-Strecke am Westensee wird im Rahmen von RISE erneuert.

 

Die Strecke wird danach weiterhin auch mit normalen Rädern sowie Rollern mit Gummibereifung befahrbar sein, allerdings mehr spannende Herausforderungen bieten als aktuell.

 

Um alle Interessierten zu beteiligen, und von Ihnen zu erfahren, was Ihnen wichtig ist, findet mit uns und einer Spezialfirma Turbomatik Bikeparks, die solche Strecken herstellt, ein Planungsworkshop statt:

 

Do., 15. September 2022 | 17.00 Uhr

Vor Ort an der Anlage am Westensee (nahe Hans-Stoll-Straße)

 

Für unsere Planungen wäre es super, wenn Sie sich anmelden, spontanes Vorbeikommen ist aber auch möglich!

Fleetplatz-Sommerfest am 2. September 2022

Wir feiern am Freitag, den 02.09.22  von 15-18 Uhr, das Sommerfest auf dem Fleetplatz!

 

Freuen Sie sich auf Spiel und Spaß für Groß & Klein, ein buntes Bühnenprogramm der Gruppen und Einrichtungen aus Neuallermöhe sowie Infostände und Aktionen der Gewerbetreibenden am Fleetplatz. 

 

Veranstaltet wird das Sommerfest vom Stadtteilbüro Neuallermöhe im Rahmen der Integrierten Stadtteilentwicklung (RISE) in Kooperation mit Jeanette Winter von Kokus e.V. und dem Jugendbeirat Neuallermöhe - unter Beteiligung der Einrichtungen und Ehrenamtlichen aus dem Stadtteil. 

 

Wir freuen uns auf Sie!

Bitte nicht füttern!

Seit Jahren weisen Schilder in Neuallermöhe auf das Verbot der Fütterung von Wasservögeln hin.

 

Wasservögel ernähren sich von Wasser- und Uferpflanzen, Muscheln, Schnecken und kleineren Fischen. Bitte füttern Sie die Wasservögel nicht, denn nur dann bleiben die Tiere gesund.

 

Im Sommer ist die Fütterung besonders gefährlich für die Gesundheit der Vögel. Indem Sie auf das Füttern der Wasservögel verzichten, helfen Sie mit, das empfindliche Gleichgewicht der Gewässer zu erhalten und Sie verhindern gleichzeitig, dass Ratten- und Taubenplagen entstehen.

 

Mittlerweile finden sich auch Nutria-Schilder im Stadtteil. Denn auch Nutrias werden von Bewohnerinnen und Bewohnern und sogar von Kindern vermehrt in Neuallermöhe gefüttert (insbesondere am Grachtenplatz).

 

Nutrias ernähren sich überwiegend von Pflanzen. Die ursprünglich aus Südamerika stammenden Wildtiere breiten sich schnell aus. Außerdem haben sie hierzulande keine natürlichen Feinde. Sie richten vor allem Schäden an Gewässern und auf Feldern an.

 

Auch wenn sie niedlich aussehen, halten Sie bitte dennoch Abstand zu den Wildtieren (gilt besonders für Kinder und Hunde)!

Die September-Ausgabe 2022 der Stadtteilzeitung ist da!

Die neue Ausgabe der Stadtteilzeitung Neuallermöhe ist da und liegt demnächst auch in Ihrem Briefkasten.

 

In der neuen Ausgabe erwarten Sie viele bunte Berichte aus dem RISE-Gebiet Neuallermöhe.

 

Die Stadtteilzeitung wird an alle Briefkästen in Neuallermöhe sowie in den lokalen Geschäften und Einrichtungen verteilt. Sollten Sie mal eine Ausgabe nicht erhalten, dann melden Sie sich gerne im Stadtteilbüro.

 

Die Stadtteilzeitung ist eine Möglichkeit, sich im Stadtteil einzubringen. Schicken Sie uns gerne Artikel, Beiträge und Fotos!

 

Die Stadtteilzeitung enthält KEINE WERBUNG

 

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Statement des Stadtteilbeirats Neuallermöhe zum Zusammenleben im Stadtteil

"Beim Stadtteilbeirat Neuallermöhe engagieren sich Bürger*innen, Einrichtungen und Institutionen beständig für eine gute Lebensqualität und ein gelingendes Zusammenleben im Stadtteil. Wir stehen dafür, dass Menschen aller Ethnien in Neuallermöhe friedlich zusammenleben. Der Stadtteilbeirat positioniert sich entschieden gegen rassistische Äußerungen jeder Art!

 

Wir freuen uns, dass so viele Menschen in Neuallermöhe ukrainische Geflüchtete bei sich aufgenommen haben und/ oder sich auf vielfältige Weise für deren gutes Ankommen in Deutschland einsetzen. Herzlichen Dank für Ihr Engagement! Dank auch an alle diejenigen, die sich für Geflüchtete aus anderen Ländern der Welt einsetzen. Der Stadtteilbeirat Neuallermöhe steht für Frieden, Menschlichkeit und Toleranz!

 

Stadtteilbeirat Neuallermöhe

Neue Mitglieder im Stadtteilbeirat Neuallermöhe immer willkommen!

Der Stadtteilbeirat hat eine Änderung der Geschäftsordnung erarbeitet, die eine Erweiterung der Besetzung des Beirats vorsieht.

 

Somit liegt dem Stadtteilbeirat Neuallermöhe eine neue Geschäftsordnung zugrunde mit wesentlichen Änderungen:

  • Sämtliche Einrichtungen, Vereine und Institutionen des Stadtteils können jeweils einen Mitgliedsplatz besetzen. Alle sind dazu eingeladen, aktiv im Stadtteilbeirat mitzuwirken!
  • Alle, die einmal am Beirat teilgenommen haben, können in der Folgesitzung nach einer Vorstellung im Stadtteilbeirat formlos als Mitglied aufgenommen werden. Die Mitgliedschaft ermöglicht es Ihnen, über Anträge an den Verfügungsfonds abzustimmen.
  • In besonderen Fällen können Anträge an den Verfügungsfonds ab sofort auch digital - außerhalb der Sitzungen - abgestimmt werden.

 

Der Verfügungsfonds in Höhe von jährlich 25.000 Euro steht für niedrigschwellige Projekte, die Begegnung, Beteiligung und das Stadtteilleben fördern, allen im Stadtteil Wohnenden sowie Einrichtungen und Vereinen zur Verfügung. Das Antragsformular haben wir anwenderfreundlicher gemacht sowie den Leitfaden zu den Anträgen überarbeitet.

 

Wenn Sie Interesse haben, teilzunehmen und / oder Mitglied zu werden, können Sie online oder telefonisch an den digitalen Beiratssitzungen teilnehmen sowie „nach Corona“ zu den Vor-Ort-Sitzungen, abwechselnd im Bürgerhaus und im KulturA, kommen!

 

Wir freuen uns auf viele neue Mitglieder im Stadtteilbeirat!

Städtebaulich-freiraumplanerische Studie Walter-Rudolphi-Weg

Zur Fläche zwischen Walter-Rudolphi-Weg und Bahndamm im westlichen Neuallermöhe wurde mit Blick auf einen im Rahmen der Entwicklung des neuen Stadtteils Oberbillwerder eine städtebaulich-freiraumplanerische Studie erstellt. Es soll eine Verbindung nach Oberbillwerder geschaffen werden.

 

Die Neuallermöher*innen wurden 2021 um Anregungen und Ideen für Nutzungen der Fläche gebeten.

 

 

Präsentation zur städtebaulich-freiraumplanerischen Studie Walter-Rudolphi-Weg
20200810_WRW_1.Praesentation_ADEPT.pdf
Adobe Acrobat Dokument 29.3 MB

Jung, viel Wasser und international: Neuallermöhe!

Auf diesen Seiten erfahren Sie, was Neuallermöhe ausmacht und welche guten Gründe es gibt, Neuallermöhe zu mögen und hier zu leben.

Und dann haben wir Neuallermöhe entdeckt!


Neuallermöhe - ist doch LOGO!

Dieses Logo wurde 2015 im Zuge einer großen Beteiligungsaktion mit Bewohnern des Stadtteils entwickelt. Alle kreativen und interessierten Bewohner, egal ob jung oder alt, konnten ihre Ideen an das Stadtteilbüro senden. Aus allen Ideen wurde die 10 besten Ideen durch eine Jury benannt. Aus diesen Logoideen hat eine Graphikerin dann, in Absprache mit der Jury, dieses Logo entwickelt. Es soll zu jeder Gelegenheit genutzt werden. Jede Einrichtung ist aufgerufen, dieses Logo bei Veranstaltungsankündigungen zu verwenden.


Kurzinfos zum Stadtteilbüro

Wer, warum, was, wie und wo werden in dem Handzettel zum Stadtteilbüro erläutert. Ab sofort liegen die Handzettel an vielen Stellen im Stadtteil - natürlich auch im Stadtteilbüro - aus.  

Und hier können sie sofort angeguckt werden.


Schreib ´mal wieder – 5 Neuallermöhe Postkarten

An vielen Standorten im Stadtteilb liegen Postkarten mit 5 verschiedenen Motiven von Neuallermöhe aus. Wenn das kein guter Anlass ist, wieder einmal zu schreiben! Auch zum Verschönern der heimischen Küche sind die Karten bestens geeignet. Sicher zu bekommen sind die Karten z.B. im Stadtteilbüro, Fleetplatz 1 oder im Bürgerhaus. Hier können Sie alle Motive angucken > weiter


www.neuallermoehe.de – Neuallermöhe weltweit

Als eine der ersten Maßnahmen im RISE-Verfahren für Neuallermöhe wurde dieser Internetauftritt für den Stadtteil erstellt. Seit dem sind hier vielfältige Informationen über Neuallermöhe zu finden. Ermöglicht wurde die Erstellung von „neuallermoehe.de“ durch das Bezirksamt Bergedorf und durch zahlreiche Wohnungsunternehmen, die sich für Ihren Stadtteil engagieren.