Hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen in Neuallermöhe. Weitere Veranstaltungshinweise finden Sie auf den Internetseiten vom KulturA und vom Kokus e.V.

Termine

Kultursommer Neuallermöhe 2017
Das Programm vom Kultursommer Neuallermöhe für Sie zum Herunterladen.
170609_Kultursommer 2017_Flyer_final.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.9 MB

30. Juni ab 15 Uhr am Allermöher See

Neuallermödiade

Diese Einverständniserklärung bitte zur Veranstaltung unterschrieben mitbringen!!! Diese können Sie ausdrucken oder sich im Stadtteilbüro Neuallermöhe abholen.

Programm im Juni von mittendrin!

03. Juli ab 18 Uhr im KulturA (Otto-Grot-Straße 90)

Stadtteilbeirat Neuallermöhe

Die Einladung mit der Tagesordnung wird zwei Wochen vor der Sitzung per Mail versendet.

 

Wollen Sie weitere Infos?

Wenn Sie in unseren Verteiler aufgenommen werden wollen, dann schreiben Sie uns gerne eine Mail. neuallermoehe@lawaetz.de

Alle sind herzlich zur 33. Sitzung des Stadtteilbeirates Neuallermöhe eingeladen.

 

Der Stadtteilbeirat ist ein Gremium für Bewohner und Einrichtungen. Neben der Vorstellung stadtteilbezogener Themen gibt es die Möglichkeit zum Austausch und zur Information zu aktuellen Geschehnissen im Stadtteil.

 

Jeder kann daran teilnehmen. Auch ohne Mitglied zu sein!

 

Wir freuen uns über jeden Interessierten.

 

Kirsten Sehgal & Alexandra Quast


07.Juli ab 15 Uhr in der AWO Kita Von-Halem-Straße

20 jähriges KiTa-Jubiläum

07.07.17 ab 15.00 Uhr findet in der AWO Kita Von-Halem-Straße das 20 jährige Kita – Jubiläum inkl. Live Konzert mit dem Kinderliedermacher Reinhard Horn statt.

Frauenpower in der Bergedorfer Bezirksversammlung (RFT)

Nun ist es soweit!

 

Einige Monate lang haben Frauen aus allen Fraktionen der Bezirksversammlung in Bergedorf an der Vorbereitung eines Runden-Frauen-Tisches gearbeitet.

 

Anlass für die Arbeit der Politikerinnen, sich stärker für Frauen – Themen zu engagieren, war das Fehlen von Frauenbeauftragten für die Bezirke im neuen Hamburger Gleichstellungsgesetz vom November 2014.

D. h., dass sich im Bezirk Bergedorf keine Stelle gezielt mit der Gleichstellung von Frauen in allen bezirklichen Bereichen beschäftigt.

 

Ziel der Arbeit des Runden Frauen-Tisches soll es sein, Lebensbedingungen von und Hürden für Frauen in Bergedorf in den Focus zu rücken und daraus zeitnah in der Bezirksversammlung Anträge zu positiven Veränderungen zu stellen.

 

Dabei sind Maßnahmen für Alleinerziehende und von Armut betroffene Frauen am dringlichsten, was im neuen Armutsbericht 2016 des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes in Bezug auf Hamburg deutlich wird. Aber auch die notwendigen Maßnahmen einer fortschrittlichen Familienpolitik sollen Bestandteil unserer Arbeit sein.

 

Den Ausbau und den Erhalt von Projekten und Beratungsstellen für Frauen und Mädchen erachten wir ebenfalls als wichtig. Dazu ist es aber auch nötig, ein eigenes Budget für die Frauenprojekte zu fordern, damit die Einrichtungen finanziell auskömmlich und kontinuierlich arbeiten können. Mit Anträgen in der Bezirksversammlung wollen wir Hilfe leisten für den Fortbestand und die Neuentwicklung konkreter Projekte im Bezirk Bergedorf.

 

Die Veränderung der Lebenslage von Frauen betrifft auch immer zugleich Männer, die wir dafür gewinnen möchten.

Zusätzlich wollen wir Fragen erörtern, die sich aus unterschiedlichen Formen des Zusammenlebens von Menschen ergeben.

 

Der RFT findet aller zwei Monate öffentlich am ersten Donnerstag im Monat um 19:00 statt. Nächster Termin: Ort wird noch bekannt gegeben.

 

Wir hoffen, dass  unser Kontakttelefon für Fragen, Hinweise und Anträge nicht mehr stillsteht und unsere Mail-Adresse rege genutzt wird.

 

Wir stehen aber auch dafür zur Verfügung, uns Bedingungen vor Ort anzusehen.

 

Unterzeichnende für

 die Fraktion der SPD                  Clara Lenné und Lisa Springborn (ehem. Rabe)

 die Fraktion der CDU                  Christa Timmermann

 die Fraktion der Grünen              Liesing Lühr und Frauke Rüssau

 die Fraktion der Linken               Doris Winkler

 

Ständiger Kontakt:

Doris Winkler

Otto-Grot-Straße 36, 21035 Hamburg

Tel.: 040 73596161

Mail: doris.winkler.hh@t-online.de

 

Bergedorf, 12.08.2016

Neues Projekt für geflüchtete Frauen

"Sprechen und Flechten"

Unterbringungsform und Aufenthaltstitel spielen keine Rolle

Kontakt:

Tel.: 040/ 73596161

Mail: doris.winkler.hh@t-online.de

Weitere Regelangebote finden Sie in unserem Wegweiser